Bürgerbeteiligung „Neuer Name für die Hindenburgstraße“

Mitte 2020 hat der Trierer Stadtrat beschlossen, dass Paul von Hindenburg keine Ehrung mehr durch eine nach ihm benannte Straße in unserer Stadt zuteil werden soll. Jetzt sucht die Stadt nach einem zeitgemäßen und bedeutungsvollen Namen für die Straße zwischen Theater, Synagoge und Viehmarkt – Vorschläge können noch bis zum 22. November über die Plattform “Trier mitgestalten” eingereicht werden.

Die bereits seit dem 03. November laufende Bürgerbeteiligung erfreut sich reger Beteiligung und angeregter Diskussion: Während auf der einen Seite immer wieder die Frage nach dem Wieso der Umbenennung aufkommt, haben die TriererInnen viele Ideen für die neue Namensgebung. Zum einen werden historische Persönlichkeiten aus Trier wie Louis Scheuer oder Theodor Groppe vorgeschlagen, zum anderen auch Verweise auf die Geschichtsträchtigkeit des Viertels in der Innenstadt (Tramstraße, Forumsstraße). Wir möchten alle TriererInnen dazu motivieren mitzumachen und ihre Ideen für die Zukunft der Hindenburgstraße einzubringen – im Sinne der Demokratie, der Menschenrechte und des humanistischen Miteinanders. Die Bürgerbeteiligung findet sich unter folgendem Link auf der Plattform Trier mitgestalten.