Online-Workshops zum Energetischen Quartierskonzept Trier-Innenstadt

Wie kann die Trierer Innenstadt ihre CO2-Emissionen verringern und wie kann sie sich gegen die Auswirkungen des Klimawandels wappnen? Bürgerinnen und Bürger des Quartiers können nun in Online-Workshops unter Moderation der Lokalen Agenda gemeinsam mit einem Team von Experten Antworten auf diese Fragestellungen finden.

Im Februar 2020 fand im Römersaal der Vereinigen Hospitien in Trier die Auftaktveranstaltung zum ersten „Energetischen Quartierskonzept“ in der Stadt Trier statt. Mit der Erstellung dieses von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und dem Umweltministerium Rheinland-Pfalz geförderten Konzeptes sollen Impulse für eine energieeffizientere und klimaneutralere Gestaltung von Quartieren in der Stadt gegeben werden. Auch Anpassungsmöglichkeiten an den Klimawandel wie z. B. Hitzewellen stehen im Fokus. Das untersuchte Quartier erstreckt sich mit Karl-Marx-Viertel, Viehmarkt, Rathaus und Theater von der Südallee bis zur Dietrichstraße bzw. Nagelstraße und von der Neustraße und Zuckerbergstraße bis zum Moselufer.

Nach der Bestandsaufnahme des aktuellen Strom- und Wärmebedarfs und der Potenzialermittlung für ein energieeffizienteres und klimafreundlicheres Quartier stehen nun die Entwicklung von Szenarien und darauf abgestimmte Maßnahmen im Vordergrund. Daraus werden im Anschluss Handlungsempfehlungen für die Eigentümer und Nutzer der Gebäude und Liegenschaften im Quartier und für die öffentliche Hand entwickelt. Zusammen mit weiteren Aktivitäten können diese Bausteine dann einen Weg zu einem klimaneutralen Quartier aufzeigen.

Die Internet-Workshops finden am 26. November und am 3. Dezember 2020 jeweils um 18 Uhr statt. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:

26.11.2020, 18 Uhr – Leben mit dem Klimawandel in der Stadt

  • Vom Hitzestau zur Klimastraße
  • Wärmeschutz im Sommer
  • Mehr Grün, mehr Blau, mehr Beige in die Stadt

03.12.2020, 18 Uhr – Energetisch sanieren und wohnen

  • Gebäude sanieren, vom Denkmal bis zur alten Ölheizung
  • Mehr Komfort trotz weniger Energieverbrauch
  • Der CO2-Preis kommt – Wege zum preiswerten und klimafreundlichen Heizen

Veranstaltungsort ist die ehemalige Sparkasse am Römerbrückenkopf in Trier-West. Coronabedingt gelten Einschränkungen bei der Teilnehmerzahl. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit über eine Videoplattform virtuell teilzunehmen. Dauer jeweils etwa 90 Minuten.

Die Zugangssoftware wird über den Internet-Browser zur Verfügung gestellt, wobei Firefox oder Chrome am besten funktionieren. Die Zugangsdaten zu den jeweiligen Workshops werden nach der Anmeldung zugesandt. Anmeldungen können ab sofort per E-Mail an ahill@energieagentur-region-trier.de gesandt werden. Weitere Informationen gibt es auf der Website der Stadt Trier.