Verkehrswende fürs Klima – Diskussionsveranstaltung + Exkursion

Datum/Zeit
Date(s) - Do, 15.09.2022
18:00 - 21:00

Kategorien


Mehr Menschen den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad zu erleichtern, ist dringliche Aufgabe einer klimagerechten Verkehrspolitik. Eine für das Rad optimierte Infrastruktur wäre erforderlich; ein Wegenetz ohne Lücken und Gefahrstellen, die das Radfahren für alle attraktiv macht. Gemeinsam möchten wir über diese großen, wichtigen Herausforderungen für Trier sprechen.
Deshalb nähern wir uns dem Thema am 15. September ab 18 Uhr in der Aula des Angela-Merici-Gymnasiums in Trier vielseitig an: Mit Informationen zu Fahrrad-Verkehrssicherheit, einem Best-Practice-Bericht zum Radwegenetz sowie einer kompetent besetzten Podiumsdiskussion unter dem Titel “Verkehrswende fürs Klima“. 

In Trier werden laut Untersuchungen zum Mobilitätskonzept 2025 mehr als die Hälfte der Wege zwischen 3 und 5 km mit dem PKW zurückgelegt – bei Strecken von 5 bis 10 km sogar knapp drei Viertel. Auch wenn sich die Zahlen inzwischen zugunsten des Fahrrads leicht verbessern, besteht in Trier – auch im Vergleich zu anderen Städten – Handlungsbedarf.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Bucher und Prof. Dr. Antje Bruns.

Programm & Podiumsgäste

Ab 18 Uhr beginnt der Einlass, dank Foodsharing Trier begleitet durch ein reichhaltiges Angebot an Finger Food aus geretteten Lebensmitteln.

19:00 Uhr: Einleitung und Grußwort durch Baudezernent Andreas Ludwig

19:15 Uhr: Kurzvortrag zur Verkehrssicherheit beim Radfahren in Trier, Christian Hamm (Polizeiinspektion Trier)

19:30 Uhr: Keynote: Wie kann der Radverkehr in Trier und Umland vorangebracht werden?, Maik Scharnweber (Dipl.-Geograph, Büro für Mobilitätsberatung und Moderation)

20:00 Uhr: Podiumsdiskussion “Verkehrswende fürs Klima“, unter Vorbehalt mit folgenden Podiumsgästen: Prof. Dr.-Ing. Roland Trapp (Professor für Straßen- und Verkehrswesen, Hochschule Trier), Jonas Klöpfer (Stadtplanungsamt, Trier), Christian Hamm (Polizeiinspektion Trier), Maik Scharnweber (Dipl.-Geograph, Büro für Mobilitätsforschung und Moderation), sowie ein:e Vertreter:in des ADFC

21:00 Uhr: Verabschiedung und Ausklang

Ergänzend zur Veranstaltung am Abend findet im Vorfeld eine Fahrradexkursion statt. Treffpunkt ist die Karl-Marx-Statue auf dem Stiftsplatz um 17 Uhr.

Ein besonderer Fokus in der etwa einstündigen, geführten Exkursion soll das praktische Erkunden von Gefahrenstellen im Trierer Fahrradverkehr sein. Ein besonderer Einblick auf knapp 3 Kilometern rund um die Innenstadt. Die Exkursion findet in Kooperation mit der Volkshochschule Trier statt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.